Über uns


    

          

Oberdorf 7a        

Blick auf Horbruch   

 

Wir halten Hunde als Familienmitglieder seit 1970 und brachten 1976 zusammen fünf Beagles mit in die Ehe.
Das war der Start der bekannten 'True Line..s (FCI) Beagles, die wir mit großen Erfolgen bis 1994 züchteten, auf jagdlichen Arbeitsprüfungen führten und ausstellten. Da wir insgesamt fast drei komplette Alphabete Beagles züchteten und bei uns alle alten Hunde bis zum Ende bleiben, hatten wir zeitweise dreiundzwanzig Hunde: 22 Beagles und einen Rhodesian Ridgeback.Alle lebten nie in Zwingern, sondern mit uns im Haus und als eine große Meute.

Neben den zahlreichen Spurlautprüfungen führten wir Beagles auf acht Verbands-Schweißprüfungen und stellten  sechsmal den Suchensieger. Krönung waren die Suchensiege 1974 und 1978 bei der 'Pfälzerwald'-Verbandsschweißprüfung auf der doppelt übernächtigen Schweißfährte.


Wir züchteten etwa vierzig Beagle - Champions, von uns gezüchtete Hunde sind Grundstock erfolgreicher Beaglezuchten geworden. Unser letzter selbstgezüchteter Beagle starb 2004.

Über die Jahre kamen noch eine Rhodesian Ridgeback-Hündin und Border Terrier in die Meute, zwei erfolgreiche Border-Würfe und ein Import brachten uns auf insgesamt vier Border Terrier, einer lebt noch bei uns als Veteran.

Sie finden daher bei 'Unsere Hunde' auch eine Abteilung 'Historisches', die Beagles, Rhodesian Ridgeback und Border Terrier zeigt.

2004 kam aus der Zucht des bekannten italienischen Zuchtrichters Paolo Dondina der Lagotto Romagnolo-Rüde 'Lucignolo del Pesco' - statt nach den USA oder Finnland - zu uns, der mittlerweile auf eine glänzende Schaukarriere und viele Nachkommen zurückschauen kann. 2006 kam seine Tochter 'Hunky-Dory Nipotina di Caterina' zu uns, die den Erfolgen ihrers Vaters nacheifert, 2008 vervollständigten Lapinlumon Jalena und Kan Trace Cesare, beide typische Bruno-Nachkommen, unser Lagottoteam.

Im August 2010 kam dann noch Cavatore dei Boschi D òro dazu.der hervorragend zu unseren Hündinnen als Deckrüde passt. 2011 haben wir dann T.L. Charisma (Paula) behalten, eine sehr vielversprechende Hündin mit enormer Ausstrahlung und korrekten Gebäudeverhältnissen und tollen Locken.Leider ist sie zu zurückhaltend gegenüber Fremden und wird nicht ausgestellt. Sie  bleibt aber trotzdem bei uns weil sie ein toller  und führiger Familienhund ist.

Am 20.6.13 holte Jochen den Rüden Operbacco della Taparina mit dem Flugzeug in Italien ab. Er soll  nun Cesare im Ausstellungsring ablösen. 



      


Silke Eberhardt

war lange Jahre eine beliebte Spezialzuchtrichterin für Beagles.

Ihre Leidenschaft ist aber das Züchten typischer Rassehunde -der Ruf der 'True Line Beagles' ist hauptsächlich ihr zu verdanken-  und das Ausstellen ihrer Hunde. Sie ist eine begeisterte und begnadete Vorführerin im Schauring.

Silke  schrieb im Mai 2014 in Zusammenarbeit mit Daniela Müller das erste e-Book "Lagotto Romagnolo" heraus, zu erwerben bei amazon.

 


Jochen H. Eberhardt

 

früher als Architekt und Projektsteuerer tätig, war 1972 Mitbegründer des Beagle Club Deutschland e.V.  und wurde 1974 dessen erster Spezialzuchtrichter.

Seit 1995 ist er einer der derzeit acht aktiven, für alle Rassen in Deutschland zugelassenen Allgemeinrichter  des VDH und hat bis heute in 40 Ländern auf fünf Kontinenten etwa 59.000 Hunde bewertet.                                                                      

 Jochen Eberhardt war lange Obmann des Dachverbandes (Verband für das Deutsche Hundewesen e.V.) für Zucht- und Zuchtbuchwesen und im internationalen Dachverband FCI (Féderation Cynologique Internationale) Präsident der FCI-Zuchtkommission.

Aus seiner Feder stammen zwei Bücher über den Beagle, eines über den Rodesian Ridgeback und -zusammen mit Klaus Frankenberger-  eines über Collie und Sheltie.

 

 

 

Ihr Hobby: Beagle, BeDe Verlag, ISBN10-3-898 60-082-3

 

Das Rasse-Portrait: Beagle, Kynos Verlag, ISBN3-924008-41-8

 

Collie und Sheltie: Parey Verlag, ISBN 3-8263-8500-4

 

Ihr Hobby: Rhodesian Ridgeback, BeDe Verlag, ISBN 3-898 60-083-1

 

 Silke kommt aus dem Bergischen Land, Jochen aus Heidelberg. Wir haben lange im hessischen Ried gewohnt und an der hessischen Bergstrasse, seit November 2007 haben wir uns in die noch weitgehend intakte naturnahe Umgebung des Hunsrück zurückgezogen.

Horbruch ist ein kleines Dorf mit 350 Einwohnern am nordwestlichen Rand des Hunsrücks am Rande des Hochwalds unterhalb des Idarkopfes, es liegt 450 m über NN. Unser Haus hat die Koordinaten 7°14'20.34"E Länge und  49°53'14.69"N Breite.